Ausrüstung

Jeder Reptilienhalter muss natürlich auch mit der entsprechenden Ausrüstung arbeiten! Was man dafür braucht, möchte ich hier für euch festhalten.

Für quasi jede Tierart braucht man eine andere Ausrüstung. Das sind jedoch die Grundinstrumente, die ich ständig im Einsatz habe.:

Bei Giftschlangen ist ein verlängerter Löffel um Kot o.ä. zu entsorgen recht praktisch:

löffel

Einen selbst gebauten Haken habe ich auch griffbereit, um mir die Schlangen vom Leib halten zu können.:

hacken

Und eine größere Pinzette (Erhältlich in gerader oder gekrümmter ausführung) ist manchmal auch ganz praktisch, um z.B. die Wasserschalen greifen und auswechseln zu können.:

pinzette

All diese Utensilien sind bei Würgeschlangen und Chamäleons natürlich nicht zwingend notwendig, können allerdings mehr als praktisch sein.

Außerdem besitze ich noch eine Sprühflasche, womit man bequem mit Luftdruck sprühen kann, und nicht wie gewöhnlich immer pumpen muss... In manchen Fällen lohnt sich auch eine Beregnungsanlage, die es bereits ab 100 € gibt. Eine Beregnungsanlage kann ich allerdings nur empfehlen, wenn man bis zu 4 Terrarien mit unterschiedlichen Tieren darin hält. Sonst lohnt sich das Geld und der Aufwand nicht. Ich zum Beispiel bleibe bei meiner Sprühflasche.:

s-flasche

Zusätzlich empfehle ich, das wenn Ihr Kinder oder Haustiere habt die die Terrarien aufschieben könnten, ein Schloss an die Terrarien anzubringen.:

schloss

Dass ein Schloss an ein Terrarium angebracht wird ist bei Würgeschlangen oder Chamäleons nicht zwingend erforderlich. Ist allerdings bei Giftschlangen (ob Kinder oder nicht) ein absolutes Muss!

Zusätzlich empfehle ich, dass wenn Ihr ein Glasterrarium kauft, die Mindestglasstärke der Glasscheiben 6mm nicht unterschreiten sollte! Ein Holz Terrarium ist einfach zu bauen, billiger in der Anschaffung, stabiler und durch die erhöhte Wärmespeicherung auch praktischer.